Hausmittel gegen Fruchtfliegen

von Peter Schemm  8

Die Erntezeit im Beerengarten ist eine Zeit für gesundheitsbewusste Genießer. Aber kaum hat man seine Schätze aus dem Garten getragen, muss man sie mit den Fruchtfliegen teilen. Müssen? Nein, denn es gibt ein ganz einfaches Rezept gegen die unappetitlichen Fliegen, das besser funktioniert als Klebestreifen und viele andere Fallen. Das Beste: Sie können sofort loslegen, denn alles was Sie dazu brauchen haben Sie vermutlich schon zuhause…

Erdbeerfrucht
Ein unliebsamer Gast: die Fruchtfliege
Fruchtfliegenfalle aus Haushaltsmittel

Fruchtfliegenfalle

Einfach in ein Glas füllen:

  • Ein Schluck Rotwein
  • Ein Teelöffel Zucker
  • Ein Spritzer Essig
  • Einen Schuss Spülmittel
  • Mit Wasser auffüllen

 

Wenn die Wirkung nachlässt, einfach wieder ein bisschen Spüli dazu geben. Das verringert die Oberflächenspannung des Wassers und sorgt so dafür, dass die Fliegen ertrinken.

 

Fruchtessig (z.B. Himbeeressig) ist als Lockmittel noch besser geeignet als Rotwein.

Das gefällt den Fruchtfliegen nicht:

  • Waschen Sie Ihr Obst nicht, oder erst kurz vor der Verwendung. Die Dusche verkürzt die Lebensdauer und lockt die unliebsamen Gäste an.
  • Tomatenblätter und Triebe neben das Obst legen. Der Duft wirkt abschreckend.
  • Haben sich die Fruchtfliegen schon in Ihrer Küche breit gemacht? Dämmen Sie die Population mit dem Staubsauger ein – einmal kurz ein paar Zentimeter über dem Obst saugen und ein Teil der kleinen Insekten ist schonmal weg…

Neudorff Fruchtfliegenfalle

Die Premium-Lösung:

Neudorff Fruchtfliegenfalle

Von Neudorff gibt es eine Fruchtfliegenfalle samt Lockstoff. Der Vorteil: das Gefäß ist auslaufsicher. Natürlich lässt sich das Ganze mit einem Glas / Behälter und Alufolie auch selbst nachbasteln, die fertige Falle ist aber schon ein bisschen stabiler und wertiger. In jedem Fall kann man den Lockstoff selbst mischen, denn auch Neudorff verwendet hier nichts anderes als Lebensmittelessig.

Jetzt kaufen bei:

Flooris Logo

Dehner Logo


Fettkraut

Jetzt kaufen bei  Dehner Logo

Die pflanzliche Lösung:

Gemeines Fettkraut

(Pinguicula vulgaris)

Das Fettkraut gehört zu den Karnivoren, zu den fleischfressenden Pflanzen. Ähnlich wie beim Sonnentau hat die Pflanze klebrige Fangblätter; bei der Jagd auf Fruchtfliegen und Trauermücken ist jedoch noch etwas erfolgreicher.

Angelockt werden die potentiellen Opfer nicht durch Geruch oder Pheromone, sondern durch optische Reize, also die Blüte und durch UV-Muster die die Insekten erkennen können. Der Pollen ist proteinreich und ein zusätzliches Lockmittel. Durch verschiedene Drüsen, die fast an der gesamten oberirdischen Pflanze vorkommen, werden der klebrige Fangschleim und später die Enzyme zur Verdauung ausgegeben.

Fettkraut in Wohnung und Garten

Das gemeine Fettkraut (Pinguicula vulgaris) ist eine genügsame Zimmerpflanze. Wie die meisten karnivoren Pflanzen schätzt es hohe Luftfeuchtigkeit (70% und höher; auch für den Menschen gesund) und einen sonnigen Platz am Fenster. Gedüngt werden sollte überhaupt nicht; die Pflanze deckt ihren Nährstoffbedarf durch ihre Opfer. Eine nährstoffarmes, saures Substrat ist zu bevorzugen, es gibt sogar spezielle Karnivorenerde.Dank des geringen Wurzelvolumens muss man selten umtopfen.
Im Sommer sollte der Topf stets gut feucht gehalten werden, Zimmertemperaturen zwischen 20 und 30°C sind optimal. im Winter darf es auch mal ein bisschen trockener sein und auch die Temperaturen sollten um die 10 - 15°C liegen.

Übrigens: auch wenn das gemeine Fettkraut aus dem Gartenmarkt mangels Winterhärte nicht unbedingt für draußen geeignet ist, mit dem nah verwandten großblütigen Fettkraut (Pinguicula grandiflora) kann man sich eine pflegeleichte Fliegenfalle für den (Heide-)Garten holen. Besonders für Schwimmteichbesitzer mit Mückenplage ist das interessant.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Kommentar von Claudia  

Habe mir gestern Fettkraut und Sonnentau gegen die Fruchtfliegenplage gekauft. Leider ist bisher nicht eine einzige Fruchtfliege an eine der Pflanzen gegangen und somit blieb diese Lösung bisher mehr als erfolglos. :-(

Kommentar von Enrico  

Die pflanzliche Lösung mit dem Fettkraut oder dem Sonnentau finde ich ja sehr interessant und muss diese Möglichkeit unbedingt dieses Jahr ausprobieren, wenn die kleinen Plagegeister wieder kommen sollten.

Vielen Dank und viele Grüße

Kommentar von StefanamMeer  

Hallo,

vielen Dank für diesen interessanten Beitrag. Ich möchte noch einen interessanten Tipp hinzufügen. Wenn man ein bis zwei Tabletten Gebissreiniger in einem Glas mit Wasser auflöst und diese präparierte Flüssigkeit dann in die Nähe des Fruchtfliegenschwarms stellt, kann man die Insekten erfolgreich bekämpfen. Die winzig kleinen Fliegen können dem essigähnlichen Geruch nicht widerstehen. Sie begeben sich in die Flüssigkeit mit dem Gebissreiniger und ertrinken.

Liebe Grüße, Stefan

Kommentar von Sascha  

Hallo, guter Einfall mit der Rotwein Fliegenfalle. War mir so noch nicht bekannt. Werde diese Mischung gleich mal ausprobieren. Auf << kommerzieller Link - vom Moderator entfernt >> gibt es auch noch gute Tipps. Gruß Sascha

Kommentar von StefanamMeer  

Hallo,

ich habe bei meinen Recherchen eine weitere pflanzliche Methode entdeckt, mit der man die kleinen Fruchtfliegen wieder loswerden kann. So kann man zum Beispiel Olivenkraut trocknen und dann in die Nähe des Schwarms aufhängen. Die Fliegen mögen diesen Geruch nämlich nicht und suchen das Weite.

Liebe Grüße

Kommentar von StefanamMeer  

Hallo Claudia,

das ist ganz normal. Du brauchst ein wenig Geduld. Die fleischfressenden Pflanzen senden mit ihren Blättern bestimmte Duftstoffe in ihrem Umkreis aus. Durch diese Stoffe werden die Fruchtfliegen erst nach und nach alle angezogen und dann in den Blättern zersetzt.

Liebe Grüße, Stefan

Kommentar von Marc  

Also wir hatten öffters mit den Plagegeister zu kämpfen gehabt. Ein gutes Hilfsmittel sind aber auch Fleichfressende Pflanzen. Die helfen echt gut! Aber die beste Erfahrung haben wir immer noch mit den Trapango Fliegenfalle gemacht. Ruckzuck waren die Viecher wieder weg, nur zu empfehlen.

Lg Marc

Kommentar von Alexander Strausdat  

Hallo zusammen,

ich habe noch eine Bauanleitung für eine vegane und effiziente Lebendfalle.

So kann man zum Beispiel mit einem Glas, einer Klarsichtfolie, einem Stück Papier und einem Stück Apfel diese Lebendfalle bauen.

Zuerst benötigst du einen Trichter aus Papier:
Der untere Teil des Trichters sollte ganz klein sein (eine Fruchtfliege sollte dennoch durchpassen).
Ein Obststück in das Glas legen.
Nun nimmst du eine Glarsichtfolie und spannst dieses auf das Glas. Vielleicht noch mit Gummi fixieren.
Nun kommt der Trichter in die Mitte der Glarsichtfolie bis nach unten.
Falls was übersteht einfach abschneiden.
Jetzt noch kleine Löcher in die Folie stechen und fertig ist eine vegane und funktionierende Fruchtfliegen falle.

Falls die Falle nicht sofort funktionieren solle, keine Angst. Das Obst muss ja noch anfangen zu gären um den Lockstoff freizusetzen.

Ihr werdet sehen: sehr effizient !!

Viel Erfolg...
Liebe Grüße
Alex